Mehrere Dinge sind heute zu vermelden:

Es ist schön, dass es allen Hundebabys so gut geht.

Es ist schön zu wissen, dass alle Kleinen zu ganz tollen neuen Familien kommen. Da bekommen sie noch viel mehr Aufmerksamkeit, als wir der ganzen Rasselbande zukommen lassen können.

Schnee kennen sie jetzt auch schon. Wir waren mit den Kleinen im Garten. Gefühlt 20 Minuten (in Wahrheit eher viel kürzer), aber wahrscheinlich kommt einem das nur so vor, weil schon beim Rausgehen der Erste nach links abbiegt, der Zweite nach rechts, der Dritte geradeaus läuft und Nummer 4 – 8 die großen Hunde entdecken und zielstrebig dahin laufen. Die ganze Rasselbande macht also, was sie will, da bleibt keine Zeit auch nur an ein Foto zu denken. Irgendwann haben wir sie dann doch im Garten versammelt und stellen ihnen mal die neugierigen Hühner und Gänse vor.

Bevor die ersten auskühlen, weil es pitschepatsche nass ist, treten wir wieder den Heimweg an. Auch hier wieder ist von besonderer Zielstrebigkeit nichts zu entdecken.

Bequem

Es gibt Futter

Kuddelmuddel im Tunnel

süß, oder?

So kann man auch schlafen

So kann man auch schlafen

   

Der aktuelle Fahrplan sieht vor, dass die Kleinen, wenn sie acht Wochen alt sind, ihre erste Impfung erhalten. Da bekommen sie Ihre Grundimmunisierung. An diesem Tag bekommen sie auch ihren Chip, anhand dessen sie eindeutig zu identifizieren sind. Und zusätzlich wird der EU Heimtierausweis auf die neuen Besitzerfamilien ausgestellt.

Die nächsten zwei, drei Tage schauen wir, ob die Impfung gut vertragen wurde. Da geht es eben mal etwas ruhiger zu.

Am Montag drauf kommt Fr. Lautebach vom Dt. Bouvierclub zur Wurfabnahme. Dann wird es amtlich, dass wir ganz tolle echte Bouviers zur Welt gebracht haben. Jeder bekommt seinen eigenen Wurfabnahmebogen.

Tja, und danach beginnen auch schon bald die neuen Lebensphasen in Windeck, Mönchengladbach, Leverkusen, Eggenfelden, Beimerstetten, Mülheim an der Ruhr, Gießen und Stammham am Inn. Herzlichen Glückwunsch unseren Kleinen und aber auch den neuen Besitzern.